Nova Sedes | Der offizielle Blog

Tipp für Eigenheimbesitzer

Heizen mit Sonne und Holz

txn. Durch die Wahl des Heizsystems hat jeder Eigenheimbesitzer die Möglichkeit, einen positiven Beitrag zur Klimawende zu leisten. Besonders gut gelingt das, wenn Solarthermie mit einem modernen Pelletkessel oder einem Pelletkaminofen kombiniert wird. Der Grund: Holzpellets verbrennen CO2-neutral, da sie beim Heizen nur so viel Kohlendioxid freisetzen, wie der Baum in der Wachstumsphase gebunden hat.

txn. Eine ideale Kombination: Wer mit Solarthermie die Wärme der Sonne nutzt, um seine Pelletheizung oder einen wasserführenden Pelletkaminofen zu unterstützen, hat viel für das Klima getan – und kann sich zudem über dauerhaft niedrige Heizkosten freuen.
Foto: Deutsches Pelletinstitut/txn
txn. Eine ideale Kombination: Wer mit Solarthermie die Wärme der Sonne nutzt, um seine Pelletheizung oder einen wasserführenden Pelletkaminofen zu unterstützen, hat viel für das Klima getan – und kann sich zudem über dauerhaft niedrige Heizkosten freuen.
Foto: Deutsches Pelletinstitut/txn

Durch die ökologisch und ökonomisch sinnvolle Kombination sinken die Heizkosten, denn in den Sommermonaten kann Solarthermie die Warmwasserbereitung übernehmen. In den Übergangsmonaten unterstützt sie den Pelletkessel, wodurch häufige Kesselstarts vermieden werden.  Das wirkt sich nicht nur positiv auf die Lebensdauer des Heizsystems aus, sondern senkt auch die Heizkosten, da der Pelletverbrauch reduziert wird. Ein weiterer Vorteil: Der Staat beteiligt sich finanziell an der klimafreundlichen Kombination von Pellets und Solar. Vor allem bei der energetischen Sanierung von Altbauten gibt es erhebliche Zuschüsse und Förderungen. Aber auch für Baufamilien, die heute ein Eigenheim planen, ist die zukunftsorientierte Kombination der beiden Technologien sinnvoll.

Am Anfang sollte immer ein Beratungsgespräch mit dem Fachbetrieb vor Ort stehen. Die Profis kennen sich nicht nur mit der Planung und Installation der Systeme bestens aus, sondern auch mit den aktuellen Förderbedingungen. Kontaktadressen von Ansprechpartnern vor Ort finden sich online unter www.pelletfachbetrieb.de.

Mehr staatliche Förderungen

Der Staat bietet noch mehr Förderungen und Unterstützugen beim ökologischen Bauen. Fördergelder bei Bauvorhaben gibt es nur noch für nachhaltige Gebäude mit Zertifikat. Ein Neubau muss die Effizienzhaus-Stufe 40 mit Nachhaltigkeits-Klasse erreichen. Die KfW-Effizienzhaus-Stufen sind 40, 55, 70, 85 und 100. Je kleiner die Stufe, desto weniger Energie verbraucht das Gebäude. Die Nova Sedes Wohnungsbau errichtete in Weiden das Objekt „Sonnenwohnen Weiden“ mit der Effizienzhaus-Stufe 40plus. Welche Förderungen gibt es fürs Eigenheim? Lesen Sie hier weiter.

  • Kaufen oder mieten – was ist günstiger?

    txn. Von wegen Häuslebauer: Mehr als die Hälfte der Deutschen wohnt zur Miete. Das ist die höchste Quote in der EU. Vor allem fehlendes Eigenkapital und hohe Grunderwerbsteuern gelten als Hemmnisse beim Eigentumserwerb. Dabei lohnt sich der Kauf einer eigenen Immobilie für Privathaushalte in der Regel. Das bestätigt auch eine

  • Tipp für Eigenheimbesitzer

    Heizen mit Sonne und Holz txn. Durch die Wahl des Heizsystems hat jeder Eigenheimbesitzer die Möglichkeit, einen positiven Beitrag zur Klimawende zu leisten. Besonders gut gelingt das, wenn Solarthermie mit einem modernen Pelletkessel oder einem Pelletkaminofen kombiniert wird. Der Grund: Holzpellets verbrennen CO2-neutral, da sie beim Heizen nur so viel

  • Die Wohnungen der Nova Sedes sind nicht nur zur Eigennutzung, sondern auch als Kapitalanlage ein solides Investment

    Der bezahlbare Wohnraum zählt zu den zentralen Vorteilen einer Wohnungsbaugenossenschaft, der von den Mitgliedern besonders angesichts der kontinuierlich steigenden Mieten in städtischen Lagen geschätzt wird. Eigentumsorientierte Wohnungsbaugenossenschaften wie die Nova Sedes gehen sogar einen Schritt weiter und geben ihren Mitgliedern neben der Anmietung von genossenschaftlichem Wohnraum auch die Möglichkeit, die

  • Kaufen oder mieten – was ist günstiger?

    txn. Von wegen Häuslebauer: Mehr als die Hälfte der Deutschen wohnt zur Miete. Das ist die höchste Quote in der EU. Vor allem fehlendes Eigenkapital und hohe Grunderwerbsteuern gelten als Hemmnisse beim Eigentumserwerb. Dabei lohnt sich der Kauf einer eigenen Immobilie für Privathaushalte in der Regel. Das bestätigt auch eine

  • Tipp für Eigenheimbesitzer

    Heizen mit Sonne und Holz txn. Durch die Wahl des Heizsystems hat jeder Eigenheimbesitzer die Möglichkeit, einen positiven Beitrag zur Klimawende zu leisten. Besonders gut gelingt das, wenn Solarthermie mit einem modernen Pelletkessel oder einem Pelletkaminofen kombiniert wird. Der Grund: Holzpellets verbrennen CO2-neutral, da sie beim Heizen nur so viel

  • Nova Sedes Wohnungsbau, Genossenschaft mit 20 Jahren Erfahrung

    Die Nova Sedes Wohnungsbau kann mehr als Immobilien, Sie bietet Ihren Mitgliedern auch eine attraktive Beteiligung an der Gesellschaft an und ein lukratives Cash-Back System. Mit Hugo49 begann die Genossenschaft ihr bisher größtes Bauprojekt und weitere Bauvorhaben dieser Größenordnung stehen in den Startlöchern. Das Bauprojekt Sonnenwohnen Weiden zählt zum ökologischen