Nova Sedes | Der offizielle Blog

Nova Sedes Wohnungsbau eG: Gestärkter Schutz für Mieter vor Kündigung und Räumung in Zeiten von Corona

Die Corona-Krise geht nicht nur mit gesundheitlichen Sorgen, sondern auch mit zahlreichen wirtschaftlichen Unwägbarkeiten einher. Auch viele Mieter sind von finanziellen Unsicherheiten betroffen. In diesem Zusammenhang hebt die Nova Sedes Wohnungsbau eG ihr Engagement für den Mieter- bzw. Mitgliederschutz hervor. Insbesondere die Stärkung des Schutzes vor Kündigung in dieser schweren Zeit findet die volle Unterstützung der Wohnungsbaugenossenschaft. Und auch in Bezug auf Räumungsklagen sind Mieterrechte während der Corona-Pandemie gestärkt worden: In diesem Zusammenhang weist die Nova Sedes auf ein wegweisendes Urteil des Landgerichts Berlin hin.

Nova Sedes: Frist für Begleichung von Zahlungsrückständen beträgt 24 Monate

Bereits seit März gilt ein gesondertes Recht zum Schutz vor Kündigung wegen Mietrückständen, die zwischen dem 1. April und dem 30. Juni 2020 aufgrund der Corona-Pandemie entstanden sind. Dabei dauert die Nachfrist für die Begleichung der Mietrückstände 24 Monate – erst wenn der Mieter seinen Zahlungsrückstand aus diesem Zeitraum nach dem 30. Juni 2022 noch nicht beglichen hat, ist der Vermieter zu einer Kündigung berechtigt.

Wie die Nova Sedes Wohnungsbau eG betont, erfahren Mieter derzeit auch in Sachen Wohnungsräumung besonderen Schutz. So hat das Landgericht Berlin in einem Urteil Ende März entschieden, dass Räumungsfristen für Wohnungsmieter aktuell mindestens bis zum 30. Juni 2020 verlängert werden müssen. Begründet wurde das Urteil mit den Schwierigkeiten für Mieter, während der Corona-Pandemie innerhalb kürzerer Räumungsfristen Ersatzwohnraum zu beschaffen. Mit dem Beschluss erhielt ein bereits zur Räumung verurteilter Mieter den von ihm beantragten Aufschub.

Anteile und Gewinne bei Nova Sedes bewährt sicher

Mitglieder bei der Nova Sedes Wohnungsbau eG profitieren selbstverständlich ebenfalls von den aktuell besonders gestärkten Mieterrechten. Und als Inhaber von Genossenschafts-Anteilen wissen sich die Mitglieder auch in Sachen Finanzen in guten Händen: Die in Anteile investierten Gelder sind nicht nur sicher, sondern auch rentierlich angelegt, denn die Gewinne in Form der Dividende werden selbstredend weiterhin wie zuvor jährlich an die Mitglieder ausgeschüttet. So ist und bleibt eine Mitgliedschaft und eine Einlage in einer Genossenschaft eine sichere Sache.